Mittwoch, 26. April 2017

Steine und Kräuter zu Beltane

Hallöle Ihr Lieben
Ich möchte noch kurz weitere Punkte die zu Beltane gehören vorstellen. Zum Einen welche Steine zum Fest passen.

Spontan fallen mir folgende Steine ein:
* Rosenquarz für die Liebe und Harmonie
* rote Japsis, Karneol und Rubin für das Leben, das Blut der Frau das wiederum die Fruchtbarkeit symbolisiert
* Mondstein da Beltane ein Mondfest ist
* Orangencalcit für die Wärme die er ausstrahlt
* Citrin für die Sonnenkraft und schenkt Lebensfreude... er steht auch für das Solarplexus Chakra

Kräuter zu Beltane:
Hier erstmal die Pflanzen die im Augenblick bei uns hier wachsen und zu sehen sind
* Waldmeister --> Er ist das Pflänzlein überhaupt zu dem Fest. Es symbolisiert (meiner Meinung nach) den Grünen Mann, Pan oder eine andere Waldgottheit, die zu diesem Fest geehrt wird. Aber er ist auch ein Lockmittel für die Waldgeister. Also geräuchert hilft er die Kontaktaufnahme zu den Völkchen. Auch ist er ein Pflänzlein, der einem bei der Hellsicht weiter helfen kann
* Löwenzahn --> symboliesiert die Sonne und die Wurzeln sind der Hekate geweiht. Er ist wunderbar einsetzbar bei Wunschmagie (denkt an die Pusteblumen). Man kann wunderbar Löwenzahnhonig herstellen und hat somit immer ein wenig Sonne im Haus bei trüben Tagen
* Erdbeerblätter --> Erdbeeren sind für mich eine absolute Liebesfrucht und ihre jungen Blätter kann man im Wald schon sehr viel finden. Daher finden die Blätte auch in einer Liebesräucherung ihren Platz. Dazu vertreibt es Niedergeschlagenheit
* Gundermann --> Saulecker im Salat :charly: Geräuchert hilft er bei allen zwischenmenschlichen Beziehungen jeglicher Art und hilft auch bei der Hellsicht. Man kann durch dieses Pflänzlein seine Inuition freien lauf lassen
* Günsel --> verhilft uns zu Tatendrang und ist eine absolute Schutzpflanze
* Taubnessel--> Hier kommt es auf die Farbe an. Die Weiße (selten) steht für die Göttin, lila für den Gott und Gelb für alles Leben (nach meiner Meiung)geräuchert vertreibt es negative Einflüsse und Energien. Sie reinigt die Athmosphäre, vorallem nach Streitereien
* Brennessel--> Eine sehr starke Schutzpflanze, die auch zu Reinigungszwecken sehr dienlich ist. Gerade zu Beltane geräuchert soll sie vor bösen Hexen und Menschen schützen
* Labkraut--> sie ist eine absolute Glücksbotin wie ich las. Sie wird gerne in Liebesräucherungen eingesetzt und bringt einem die Liebe. hier finde ich passt es auch gut zu helfen die Selbstliebe in einem zu finden.
* Ehrenpreis --> hilft uns unsre schlechten Gedanken zu lösen. Aber vorallem hilft sie uns mit dem kleinen Volk in Verbindung zu treten. Aber dazu muss man sie in der freien Natur räuchern. Aber sie hilft wunderbar uns zu lehren NEIN zu sagen
* Vergissmeinnicht --> es ist meine Lieblingsblume und ich als damals von ihr, das man aus ihr eine Essenz herstellt und einnimt, könne man mit seinem ungeborenem Kind im Bauch kommunizieren. Für mich ist es ein absolutes Elfenblümchen und würde es daher auch für dessen Kommunikation verwenden, genauso wie für die Liebe

Aber was mir noch ganz wichtig ist zu erwähnen, wäre hier die Eiche und der Weißdorn. Diese beide Pflänzleinz stehen für das Fest und symbolisieren den Gott und die Göttin.
Dazu kommt noch:
* Flieder --> sie ist für mich eine wundervolle Seelenblüte und öffnet unser Herz wenn wir unter ihr durchlaufen und ihren betörenden Duft riechen. Sie kann man toll zu Sirup und Blütenzucker verarbeiten. Auch scheint sie eine wundervolle Aurareinigerin zu sein. Sie steht auch noch für die Verführung
* Gänseblümchen--> Für mich steht es für das innere Kind und hilft uns dieses in uns wieder zu finden, es führt uns zu unsrer eigenen inneren Liebe und lässt diese sscheinen
* Gänsefingerkraut--> dieses kleine aber feine Kraut hilft bei allen möglichen Krämpfen im Körper, also warum soll es uns bei Räucherungen nicht auch helfen krampfhafte sture Muster los zu lassen, zu entkrampfen? Wir können uns durch sie entspannen runter kommen und uner Herzchakra öffnen
* Rose --> sie ist die Liebesbotin schlechthin und passt in jede Liebesräucherung, sie öffent unser Herz und lässt Liebe in uns zu

Räucherharze
* Tolulbalsam
* Benzoe Siam
* Mastix
* Olibanum
Bei den ersten 3 kann ich sagen, dass sie sehr balsamisch sind und einen regelrecht betören. Daher gehören sie für mich in eine Liebesräucherung. Warum Olibanum? Das kann ich leider nicht beantworten, es sagt mir einfach mein Gefühl

Öle/ Ölmischungen
Naja das ist einwenig schwerer für mich, da ich mich damit sehr wenig auskenne, also habt bitte etwas Nachsicht mit mir .
Hier würde ich auf alle Fälle zu Rose greifen, dann Jasmin, Zitrone, Litsea Cubea, Minze und Ylang- Ylang.
Warum? Weil ich es so in meinem Beltanebuch gefunden habe

Heute möchte ich Euch eine Beltane-Räuchermischung vorstellen, die voller Liebe steckt.
Sie gleicht zudem das Männliche und Weibliche in uns aus und harmonisiert diese beiden Aspekte miteinander. Natürlich wurde diese Räucherung von mir selbst zusammengeschustert :charly:

Zutaten:
Rosenblüten
Schafgarbe
Waldmeister
Weinblätter
Rosenweihrauch

Oder:
Eichenblätter
Weisdornblüten
Erdbeerblätter
Rosenblüten
Lavendelblüten
Mastix

Oder
Waldmeister
Ehrenpreis
Erdbeerblätter
Minze
Zitronenschalen
Olibanum

Wie immer hab ich keine Mengenangaben gemacht, damit jeder selbst seine Mischung zaubern kann, wie es ihm am Liebsten ist. Ich habe mich an maximal 5 Zutaten gehalten, weil es für mich für das Pentagramm und somit für die Elemente steht.

Seid ganz lieb gegrüßt
Eure Eulenmama

Dienstag, 25. April 2017

Beltane

Hallöle Ihr Lieben :winke:
nun ist es soweit und wir gehen auf Beltane, auch unter Walpurgisnacht bekannt, zu.
Das Fest findet nach Kalender vom 30. April auf den 1. Mai statt.
Bestimmt kennen viele von Euch das berühmte Fest wo sich die Hexen auf dem Blocksberg einfinden und nackt um das Feuer tanzen. Es heißt, es sei DAS Fest überhaupt für die Hexen unter uns.

Schaut man aber zurück, in eine Zeit wo es noch keinen Kalender gab, dann wurde Beltane immer zum 5. Vollmond nach Jul gefeiert. Dies ist in diesem Jahr der 10. Mai
Also könnt Ihr für Euch wieder selbst entscheiden, ob Ihr nach dem Kalender oder nach dem Vollmond feiern wollt.

HIER, HIER und HIER findet man sehr schöne Erklärungen, was das Fest eigentlich ausmacht
Aber was erzähl ich Euch da, ihr wisst ja das Tante Googel eine Menge für uns bereit hält

In dieser Zeit stehen die Tore zur Anderwelt wieder ganz weit offen und auch die Naturgeister haben Ihre Freude uns zu besuchen und Schabernack zu betreiben. Hier kommt auch das heutige "Streichespielen" der Kids her.
Leider artet das heutzutage ziemlich aus und hat mit einfachen Streichen wie Klopapier ums Auto wickeln nichts mehr zu tun.

Jetzt beginnt auch der Anlauf der Brautpaare zum Standesamt, denn der Wonnemonat Mai wird auch mit der Liebe und vorallem der Verbündung zweier Liebenden gefeiert.

Der Maibaum stellt das Weibliche und Männliche Prinzip dar. Der Kranz oben mit den bunten Bändern symbolisiert die Vagina und der Baumstamm den Phallus. Hierin finden wir die sexuelle Vereinigung zwischen Mann und Frau. Daher ist diese Zeit auch wunderbar für Liebes- und Sexualmagie geeigent.

Ich hab es mir diesmal zur Aufgabe gemacht herauszufinden, was für Farben, Symbole, Gegenstände und noch paar Dinge mehr, bei diesem Fest vorherrschen.
Dabei konnte ich sehr viel tiefgründiger eintauchen, als zuvor gedacht vhappy:

Nun aber mal zu den Farben
* Grün --> dies steht für das saftige Gras und die Blätter der Bäume. Dabei symbolisiert es das Leben und die Vitalität. Hinzukommt hier auch der "Green Man", also der Grün Mann der eine Gottheit darstellt, aber auch für die Eiche, die diesen Gott darstellt
* Gelb --> steht für die Sonne, das Feuer, die Hitze und Wärme sowie für die Kommunikation, die ja nun wieder stärker wird weil man mehr draußen ist und somit viele Menschen begegnet
* Rot --> für die Fruchtbare Göttin, Leben, Fruchtbarkeit, Liebe, Sexualität und das Feuer das in uns brennt, Leidenschaft
* Weiß --> auch für die Göttin. Hier zeigt sie den Übergang an von Jungfrau zur Fruchtbaren. HIer wird ja auch das Fest gefeiert vom Frühling in den Sommer sozusagen)


Für mich spielen hier hauptsächlich alle Farben eine Rolle, die gerade in den blühenden BLumen zu sehen/ finden sind.
Nach der grauen Zeit, folgte die Zartheit der Farben in den vorangenagen Festen. Jetzt zu Beltane ist es die reinste Farbexplosion.
Daher finde ich passen alle Farben zu der Zeit und dem Fest. Hauptsache sie sind kräftig und warm.

Bei den Gegenständen bin ich auf Einiges gestoßen, das auch gelichzeitig die Symbole des Festes wieder geben. Daher hab ich hier die zwei Aspekte zusammen gelegt.
Hier also die Gegenstände und Symbole zu Beltane:
* hier passen Blumen aller Art. Sie erinnern mich hier an die Hippiezeit und das Thema Freiheit, freie Liebe (das hier in dem Fest auch Thema ist :frau: ) Aber sie symbolisieren auch die Freude und Fruchtbarkeit, die an dem fest an den Tag gelegt werden.
* Der Maibaum ist ja DAS zentrale Symbol und Gegenstand überhaupt. Er symbolisiert die Vereinigung zwischen Mann und Frau (ja auch in sexueller hinsicht... naja hauptsächlich) Aber man könnte auch sagen, das man hier die Verinigung zwischen Gott und Göttin, Erde mit der Sonne finden kann. Der Tanz um den Maibaum ist unter anderem eine Art Anwerbung der Geschlechter, sowie auch eine magische Verknüpfung ( Knotenmagie) der drei Welten Himmel, Erde und Anderswelt.
Soviel ich weiß, wird nach einem bestimmten Muster um den Baum getanzt, so dass am Schluss die Bänder ein spezielles verknotetes Muster ergeben.
Wie schon an anderer Stelle erwähnt, zeigt uns der Maibaum auch die Geschlechtsteile von Mann und Frau an. Der Baumstamm ist der Phallus, also Penis und der Kranz mit den Bändern oben drauf die Vagina.

Und weil wir hier gerade bei der Symbolik der Vereinigung zwischen Männlich und Weiblich sind, finden wir hier noch andere Symboliken, die man auch als Symbole auf den Altar stellen kann:
* Mörser und Stößel
* Kelch und Schwert
* Eichenblätter und Weißdorn (Rückkerhr des fruchtbaren Gottes, Grünen Mannes und die Göttin symbolisiert im Weißdorn)
* Stab der auch als Phallussymbol dient
* Alles Arten von Symbole die für die Sexualität stehen... hier z.b. Nüsse und Beeren (sie stehen für Hoden und Brustwarzen)
* Geweihe. Sie stehen für dei Jagd und den gehörnten Gott

Als Element für das Fest steht ganz oben auf der Liste das Feuer. Dies hat nicht nur mit den Freudenfeuer zu tun, über die Paare springen um ihr inneres Feuer zu reinigen und neu anzufachen.
Nein das Feuer symbolisiert hier die Hitze in uns, die entfacht wird von der Leidenschaft, purer Sexualität und der Liebe
Hier kommen wir auch schon zum Fokus/ Thema des Festes
Hier hab ich hauptsächlich anch den spirituellen und magischen Themen geschaut:

* Fülle, Überfluss, Reichtum
* Erschaffen, Erzeugen (man zeugt ein Kind beispielsweise)
* Fruchtbarkeit
* Wachstum
* Liebe und Sexualität
* Leidenschaft, Zusammenspiel, Feuer Glut Hitze in einem selbst
* Reinigung und Klärung
* Lebenskraft
* Lebenssäfte

Aber hier möchte ich auch noch darauf hinweisen, dass nicht jeder einen Partner hat mit dem er ausgelassen seinen Gelüsten nachgehen kann.
Daher finde ich es an dieser Stelle angebracht mehr ins ich zu gehen, zu erspüren wie ausgegelichen der eigene männliche und weibliche Teil ist. Wie sieht es mit der Selbstliebe aus? Also damit meine ich jetzt nicht ausschließlich Selbstbefriedigung :pfeif: sondern die tatsächliche Selbstliebe und Respekt zu sich selbst, also Selbstachtung. Wo kannst Du da mehr für Dich tun? Ich finde genau hier kommt auch das Thema Reinigung und Klärung zum Einsatz dass das Feuer mit sich bringt
Wo kann ich für mich wieder mehr Liebe reinbringen?

Hier kann man ganz toll mit seinen Orakelkarten, Runen und anderen Techniken arbeiten. :drück:

Als magische Aktivitäten sehe ich hier zum Fest folgendes:
* Liebesmagie
* Knotenmagie
* Magie mit und für Naturgeister
* Selbstliebe Rituale
* Sexualmagie
* Wunschmagie

P.S. Das Element Luft steht hier noch mit der Jahreszeit im Zusammnehang :frau:

In den nächsten Tagen möchte ich gerne noch nach Heilsteinen, Räucherungen und ätheischen ÖLen schauen. Und dazu hab ich noch ein eigenes tolles Ritual zur SElbstliebe entworfen

Seid ganz lieb gegrüßt und gedrückt

Sonntag, 23. April 2017

Magischer Wochenrückblick #6

Hallo Ihr lieben
In dieser Woche kam ich wieder einw enig zur Ruhe und zu mir selbst. Ich spüre die abnehmende Mondin und wie ich mich im Einklang ihrer Energien auch mehr in mich zurück ziehe, in meine dunklen Seiten, den Schattenseiten.
Ich fürchte mich nicht vor meinen Schattenseiten, denn durch Sie lerne ich.
Ihr müsst das wirklich mal ausprobieren... 2 Monate lang mal ein Tagebuch zu führen und dabe den Mondstand zu beobachten.
Also ich finde  hier momentan sher viele Dinge über mich heraus und die merke, das ein Mondzyklus auch die Jahreskresizyklen inne haben. Genau das konnte ich in den letzten Wochen bei mir beobachten... Also sehr spannend 😀

Magische Bücher gelesen:
* weiter in Kerzenmagie von Claire
* Mojos von Claire
* Hexenwissen von Silver RavenWolf... hier besonders die Reinigungsmethoden


Magisches an sich:
* ich hab jeden Tag 2 Karten zur Chakrachallenge bei Instagram gezogen.
Ich hätte nie gedacht das ich es tatsächlich täglich schaffen werde. Aber ich sag da nur chakaaaa

* Das Thema Chakren vertieft und mit Amadahy zusammen diskutiert und gelernt und ausgetauscht.
Hier hab ich sogar Überraschungspost von Ihr bekommen 💗💗💗

* Beltane an sich war ein Thema, weil ich es ja im Kurs mit meinen wundervollen Teilnehmern durch nehme
* ein wenig über das Brauchtum und Hauptspeisen zu Beltane recherchiert und geschrieben

zauberhafte Pflanzen:
* Die Weide im Ogham ein wenig durchleuchtet und nach Einer ausschau gehalten
Sonstiges:
* Mich gedanklich mit dem Thema Reiki auseinander gesetzt und im Oktober für den 1. Grad angemeldet. Also da freu ich mich jetzt schon riesig darauf. Nur muss ich hier jetzt noch Sparen. Ich denke da wird es langsam aber sicher mal zeit für einen Blog Flohmarkt
Die liebe Brita hat mir da viele tolle Anregungen geschickt und Mut gemacht, mich daran zu wagen.
* Juhuuuuuu ich bekomme bald tollen Überraschungsbesuch von Sjel 
Hier bin ich schon fleißig am Planen was wir zusammen alles Tolles machen können.

Aussicht auf die kommende Woche: 
* Beltanezeit will geplant werden
* ein paar magische Kunstwerke möchte ich anfertigen
* weiter die Mondzyklen beobachten
* den Altar neu gestalten
* Ich plane eine kleine magische Zeitung "Eulenpost" die ich dann als PDF verteile

Nun wünsche ich Euch einen schönen Sonntag
Eure Eulenmama

Freitag, 21. April 2017

Start ins Wochenende

Hallöle Ihr Lieben
ich lass Euch heute mal etwas lustiges da, also kommt gut und vorallem fröhlich lachend ins Wochenende
Liebe Grüße
Eure Eulenmama mit nassen Federkleid 😀😀😀

Dienstag, 18. April 2017

Die Erle- eine Zusammenfassung

Guten morgen Ihr Lieben
nun ist die Zeit der Erlen- Erforschung um und daher möchte ich noch eine kleine Zusammenfassung erstellen.
Es kam zu einem kurzen Kontakt über die Verbindung durch eine Meditation. Aber da hab ich nicht viel über Eigenschaften mitgeteilt bekommen, außer dies hier:

Ich gehöre zu dem Element Wasser und somit schaue ich
auf die Gefühls- sowie Spirituellewelt
Du kannst Dich unter mir ausruhen 
und ich schütze Dich vor dem, was von Außen auf Dich einströmt.
Schau in den Spiegel, ich halte ihn Dir hin

Hierzu bekam ich noch die Schlagwörter zu hören:
* fliesen lassen
* ausruhen
* Geborgenheit
* zu sich kehren/ bei sich sein/ in sich ruhen
* seine Mitte finden
* Meditation
* zentrieren 
* Hoffnung
* Zufriedenheit
* Schattenseiten erkunden
* Schwellenbaum

Ich roch an dem Erlenholz und der würzig warme Duft strömte in mich hinein und setzte sich am Herzen nieder. Hier hatte ich das Gefühl, dass ich die Erle dem Herzchakra zuordnen könnte. Ich sah überall um mich herum saftiges Grün.
Aber auch spürte ich durch die Zweige die Jahreszeit zu Samhain herum. Die Erle wird auch der Totenbaum genannt... dazu kann man mehr bei Frau Birkenbaum nachlesen (siehe Link weiter unten)

Ich schaute mir meine Oghamkarte an und fragte mich, warum der Mann ein Schwert im Boden stecken hat? 
Er ist zum Kampf bereit und wartet in Ruhe ab!
HIER könnt ihr bei Frau Birkenbaum wieder sehr interessantes zur Erlenfrau nachlesen und HIER

Element: Wasser und Luft (wobei ich las, dass ie einer der wenigen Bäume ist, die alle 4 Elemenete beinhalten soll)

beim Orakeln steht sie für:
* solides Fundament
* emotionale Stärken
* spirituelle Unterstützung
* in sich hinein horchen
* auf Intuition hören
* Schmerz und verletzungen los lassen 
* gibt Kraft
* Herausforderungen annehmen
* Standhaft sein
* sich verteidigen
* sich durchsetzen
* die eigenen Stärken suchen und anerkennen

Da gibt es bestimmt noch Einiges mehr, das ich aber noch selbst erforschen und erfühlen muss.

Noch nachtragend zur Erlentinte möchte ich folgendes berichten:
Nach paar Tagen der Herstellung verblasst die Tinte immer mehr und roch auch etwas morastig. Daher kann ich nur empfehelen, sich genug Erlenzapfen aus Vorrat zu sammeln und dann eine kleine Menge für den JETZT- Gebrauch herzustellen

Im Schwarzdorn- Forum bekam ich noch den folgenden Tip, den ich hier gerne aufnehmen mag:
Herstellung eines Erlenöles für Salben oder Einreibungen allgemein. ES hilft bei Schuppenflechten und allgemein schuppigen Hautstellen
Dazu benötigt man:
* Sonnenblumenöl
* Junge Erlenblätter und Knospen

Die Blätter und Knospen werden in ein Schraubglas gefüllt und mit dem Öl übergossen. Das Ganze wird dann einen guten Monat an einem sonnigen Ort stehen gelassen. Ab und an mal ein wenig schwenken.
Nach dem Abseihen kann man das Öl direkt auftragen oder man stellt eine Salbe daraus her. 

Nun wünsche ich Euch einen schönen Dienstag
Eure Eulenmama

Sonntag, 16. April 2017

Magischer Wochenrückblick #5

Hallo Ihr lieben
heute hab ich endlich mal wieder etwas Zeit zu bloggen, das Eulenkind zahnt momentan ganz dolle und hat dadurch so Einige schlimme Begleiterscheinungen. So möchte man dann doch lieber für sein Herzchen da sein und sie ermutigen, dass es wieder besser wird.
Daher war diese Woche weniger magisches am Start. Naja bis auf den Vollmondtag. Da hat es bei mir sehr stark gekribbelt und auch Aktionen gegeben

Magische Bücher gelesen:
Kerzenmagie von Claire
Hier hab ich irgendwie das Bedürfnis ein kleines Projekt für mich zu starten um Kerzenmagie an sich genauers zu erforschen und auszuprobieren


Magisches an sich:
* 2 Vollmondrituale
* ein Treffen mit einer Drachin gehabt... wow war das beeindruckend
* momentan die Mondzyklen beobachten und was sie in mir selbst bewirken. Dazu leg ich mir eine Mondkordel an 

zauberhafte Pflanzen:
* Taubnessel nachgelesen
* Schlüsselblumen weiter erforscht
* die Erle beobachtet und kontakt gehabt

Sonstiges:
* versucht meiner Tochter nachts Reiki zu geben und mich dabei gefragt ob man eine schlechte Schamanin oder Hexe ist wenn man das in der heutigen spirituellen Gesellschafft nicht vorweisen kann, das man diesen und jenen Grad hat. Überall wo man liest haben die Leute einen Reikigrad. Aber bin ich deshalb weniger wert, weil ich das nicht habe?

Aussicht auf die kommende Woche: 
* Beginn mit der Weide im Ogham
* Beltaneaufgaben erledigen für meinen Kurs

Nun wünsche ich Euch ein schönes Osterfest
Eure Eulenmama

Mittwoch, 12. April 2017

Vollmondritual

Hallo Ihr lieben
gestern um 8.09 Uhr war es wieder soweit. Der Vollmond erstahlte seine volle Kraft und das will natürlich von der Hex genutzt werden.
Also legte ich los und gestaltete meinen Altar für das Ritualthema um und überlegte, was für ein Wunschritual noch passend wäre und vorallem zum Thema passt.
Da ich ja ein großer Verfechter von Magie mit Orakelkarten bin, durfte das natürlich nicht fehlen. 
Im letzten Jahr, als die Perseiden über den Himmel flogen, nutzte ich die Chance etwas von der Sternschnuppenenergie einzufangen. Und so hab ich Einiges damit aufgeladen, wie z.b. Glitzer und Flitter, Teelichter usw usf.
Immerhin heißt es ja, dass Sternschnuppen Glück bringen und Wünsche erfüllen.
Und genau das brauchen wir jetzt ganz dringend... sehr viel Glück und eine neue Wohnung... lieber gestern wie morgen

Ich hab mich also dran gesetzt und ein Haus gemalt mit Balkon, Garage und alles was das Herz begehrt. Darüber schrieb ich nun was wir uns für eine Wohnung wünschen und stellte darauf ein Teelichthalter. Das Teelicht selbst hab ich auch noch eingeritzt... natürlich mit einem Haus und dem Wort Wohnung.
Danach legte ich meine Orakelkarten dazu und streute drumherum den Sternschnuppenstaub
Als alle meine Kerzen angezündet waren, rief ich all meine Ahnen, Geisthelfer, Elemente und wer uns noch unterstützen mag , zu uns.
Es war ein sehr energiereiches Ritual, soviel kann ich schon mal sagen.
Das Hexentöchterlein hat noch trommeln wollen und ich stieg mit der Rassel ein.
Nun hoffen wir auf die Götter und Ahnen das Sie unsren Wunsch annehmen und uns helfen
Als Dank gab es einen Sahnelikör, Trauben und eine Physalis. Natürlich dazu noch eine Dankesräucherung mit Honig
Hattet Ihr auch einen schönen Vollmond?
Seid lieb gegrüßt
Eure Eulenmama